Aktuell

In der Woche vom 22. bis 26. Juni fand für die 3. und 4. Klassen unserer Schule eine Projektwoche zum Thema "Mit dem Fahrrad sicher durch den Verkehr" statt. In diesem Zuge trainierten die 3. Klassen in einem Parkour ihre Fahrkünste: Sie fuhren Slalom, einhändig im Kreis, über eine Wippe, durch eine achtförmige Gasse (die von kleinen, wackligen Holzklötzen gesäumt war) und legten die ein oder andere Gefahrenbremsung hin. Die 4. Klassen fuhren - nach anfänglicher Inspektion der Fahrräder und Helme - in den Straßenverkehr rund um die Wiesenschule und übten für die Prüfung Anfang Juli. 

Ein großer Dank geht an die Polizei aus Salzgitter-Bad, die den Schülern in dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen. Dank ihnen konnten die Kinder ihre Fähigkeiten ausbauen und der bevorstehenden Prüfung gelassen entgegensehen.

Die Schule sowie die Schülerinnen und Schüler bedanken sich vielmals bei

Herrn Schrader und Herrn Nonnenmacher

und hoffen auf eine weiterhin so tolle Zusammenarbeit!

 

DSCN0762

Im Mai diesen Jahres hatten wir interessanten Besuch von einer Lehrerin aus Mazedonien. Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben sie im Unterricht kennengelernt.

Sie schreibt selbst:

„Mein Name ist Elena Stamenkova und ich komme aus Mazedonien. Mazedonien liegt auf der Balkanhalbinsel. Wir sind ein kleines Land aber mit großem Herz. Die Hauptstadt meines Landes ist Skopje. Da gibt es viele wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Festung „Kale“, die Brücke „Kameni Most“ und die Denkmäler von „Mutter Teresa“ und „Alexander dem Großen“. Ich bin jetzt seit sieben Monaten hier und habe zuerst ein Praktikum an der Grundschule in Liebenburg gemacht, weil ich Lehrerin von Beruf bin. In meiner Heimat habe ich 4 Jahre als Lehrerin gearbeitet. Auf die Grundschule An der Wiesenstraße bin ich ganz zufällig gekommen, während ich mit meinem Mann spazieren gegangen bin. Nach dem Vorstellungstermin bei Herrn Claß konnte ich sofort mit dem Praktikum an eurer Schule anfangen. Ich bin sehr zufrieden  sowohl von den Kollegen als auch von den Schülern. Leider musste ich die Schule wieder verlassen, weil mein Mann eine Arbeitsstelle als Arzt in Nordhausen gefunden hat. Diese Schule wird für immer in Erinnerung bleiben und ich werde eines Tages zu Besuch kommen.

Mit herzlichen Wünschen

Elena“

Elena Stamenkova

Es war sehr schön, diese Bekanntschaft zu machen! Das Wiesenschulteam sowie die Schülerinnen und Schüler wünschen Frau Stamenkova für ihre Zukunft alles erdenklich Gute! :) 

Am Freitag (19.06.2015) bekamen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wiesenstraße Besuch von Ferdinand Holeva. Der von der Fit4Future-Gesundheitsinitiative gesandte Animateur, Ex-Handballer und Profi-Balletttänzer begrüßte die ganze Schule in der neuen Turnhalle  zum Tambour-Aktionstag und erklärte kurz was die Kinder an diesem Tag erwarten würde.

IMG 3766

Beim Tambour wird zu flotter Musik mit Drumsticks auf großen Gymnastikbällen getrommel. Klingt spaßig? Ist es auch. Aber nicht nur das! Die Trommler können auf diese Weise Stress abbauen und sowohl ihren motorischen Fähigkeiten als auch ihre geistige Flexibilität schulen. Das fördert beispielsweise die Konzentrationsfähigkeit, die Reaktionsfähigkeit sowie das angemessene Handeln in Stressituationen.  

Nach einem kurzen gemeinsamen WarmUp hatte jede Klasse rund 20 Minunten Zeit, sich unter Ferdinands Anleitung auszuprobieren und eine kurze Choreografie einzuüben, die am Ende des Tages einige, zufällig ausgewählte Schülerinnen und Schüler vor der gesamten Schule zum Besten gaben. 

 

IMG 3771

 

IMG 3773IMG 3780

 

Die Kinder hatten sichtlich Freude und bedanken sich bei Ferdinand für einen unvergesslichen und lehrreichen Tag! 

Die Klasse 3 b von der Lehrerin Frau Rathmann hat in den letzten Wochen das Thema „Feuerwehr“ bearbeitet. Am 01.06. 2015 war der Besuch in der Feuerwache Salzgitter-Bad.

Der Feuerwehrmann Herr Mönch hat die Klasse von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr auf dem Gelände herumgeführt und informiert.

DSCN0755

Ein großes Erlebnis war die Leiterfahrt mit allen Schülern auf dem großen Feuerwehrwagen.DSCN0740

Wenn man ganz oben ist sind die Schüler winzig klein.

DSCN0750

 

Unserer Klasse 3 b hat der Tag ganz viel Neues gezeigt.  Herr Mönch hat uns eine tolle abwechslungsreiche Führung gemacht. Danke!

DSCN0753

 

Der Tag, an dem der Lesewettbewerb für die 4. Klassen stattfand, sollte für alle Schüler der Wiesenschule ein besonderer Lesetag werden.

Nachdem es in der 1. Stunde einen Bücherflohmarkt der Kinder gab, auf dem viele schöne Kinderbücher für wenig Geld ver- und gekauft wurden, hatten sich die Lehrerinnen und Lehrer für die nächsten Stunden etwas Neues ausgedacht:

Heute sollten die Kinder einmal an ungewöhnlichen Leseplätzen in der Schule intensiv in ihrem mitgebrachten Kinderbuch lesen.

Es gab insgesamt 24 Stationen, die alle von Eltern und Lehrkräften betreut wurden, so u.a. in der Turnhalle, auf dem Klettergerüst, unter der Treppe, im Kunstraum, in einer Kuschelecke, im Niedrigseilgarten, unter Bäumen, im Beratungszimmer …

Die Kinder besuchten gruppenweise für 20 Minuten (das Klingelzeichen zum Wechsel gab Tizian aus der Klasse 4c) jeweils 4 Stationen und verhielten sich dabei rücksichtsvoll und interessiert, wie die Betreuer auf den Laufkärtchen vermerkten.

Frau Simon, die alles gut organisiert hatte, bedankte sich herzlich -auch im Namen aller Kollegen- bei Kaffee und Keksen, bei allen Helfern mit einer Rose .

 

DSCN0718

 Herr Köster mit einer Kleingruppe Schüler, die es sich auf dem Niedrigseilgarten gemütlich gemacht haben und in ihrer Lektüre schmökern.  (Ein Klick auf das Bild führt Sie zu weiteren Fotos vom Lesetag.)

Ende April  2015 nahmen die Kinder der 2. Klasse im Rahmen der Gewaltprävention wieder am Kindersicherheitstraining teil, das Stefan Cavelmann mit jeder Klasse jeweils in 10 Unterrichtsstunden durchführte.

Ziel dieses Trainings ist es, mögliche Gefahrenquellen im kindlichen Umfeld zu erkennen und sich zu schützen. Dabei geht es auch darum, die eigenen Kräfte richtig einzuschätzen, die Stimme als Abwehrmaßnahme einzusetzen oder Hilfe zu holen.

Die Kinder lernen, was eine Straftat ist und wie sie es vermeiden können, selbst zum Straftäter zu werden (z.B. durch Sachbeschädigungen, Diebstahl, Erpressung, Gewalt und Mobben).

Stefan Cavelmann versteht es dabei, die Kinder durch Partner- und Rollenspiele und durch aktives Sich-Bewegen immer wieder zu motivieren, so dass dieser lehrreiche Kurs ihnen sehr viel Spaß machte. 

 

Dank an den Schulförderverein, der diesen Kurs durch einen finanziellen Beitrag sponsert.

IMG 0154IMG 0153