Frischer Wind für die Schülerbücherei der Wiesenschule

Eine Schule braucht eine Schülerbücherei. Und eine Schülerbücherei muss Lust aufs Lesen wecken.

Ich stehe in unserer etwas eingestaubten Schülerbücherei und schaue mich um.

Neben mir Kartons mit undefinierbarem Inhalt, altes Bastelmaterial aus irgendwelchen Klassenräumen. Die Polster der kleinen Bank schmuddelig.

 Die Bücherrücken der Bücher in den Regalen vielfach ausgeblichen – so alt sind sie. Ich schaue mir die Titel an:

 “ Puckis großer Waschtag“ oder “ Puppenmutti Bärbel “ , “ Willi und Dora machen Ferien“ oder “Nesthäkchens Schulzeit“ . Nein, denke ich, hier muss unbedingt frischer Wind herein.

Aber leichter gesagt als getan. Wo anfangen? Wie genau anfangen? Und vor allem wann?

Auf die Idee folgten Taten. Kontaktaufnahme mit dem Seniorenbüro der Stadt Salzgitter, Adressenaustausch, Terminvereinbarungen und los ging es.

Wilma Klein, Christel Zappe und die Schülerinnen Emmi, Emma, Sena und Azra begannen mit der Arbeit: Veraltete Bücher aussortieren, Flohmarktkisten befüllen, Regale aus- und umräumen, Wände verschönern, Polster der kleinen Kinderbank waschen, Bücher neu sortieren, Karteikarten anlegen u.v.m.

Und schon nach ein paar Wochen konnte sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.

Bücher für Leseanfänger, Sachbücher, Erzählungen, Bilderbücher, Abenteuerbücher, Tierbücher, Märchenbücher und noch viele andere, die wir teilweise auch aus Spenden erhalten haben, warten gut sortiert auf eifrige Leser.

Es gibt tägliche Ausleihzeiten in den großen Pausen. Dienst macht die Klasse 3c zusammen mit Frau Schmalhaus. Jeweils mittwochs in der Zeit von 10:30 -13:00 Uhr ist als Ansprechpartnerin Frau Christel Zappe in der Bücherei.

Außerdem haben sich bereits einige Lesepaten gemeldet, die Schülerinnen beim Lesen lernen helfen möchten.

Unterstützt wird unsere Schülerbücherei übrigens von der Stadtbibliothek.

So, die Hauptarbeit ist getan. Nun kann der Lesespaß beginnen!

Viel Spaß!

Text: Kathrin Schmalhaus