Aktuell

In der letzten Woche fand endlich unser lang ersehntes Zirkus-Projekt statt. Von Montag bis Donnerstag übten die Kinder zwei Stunden täglich ihre Akrobatik-, Zauber-, Hochseil,- Hula-Hoop, Jonglage- oder Raubtiershow. Die Zirkusdarsteller des Mitmachzirkus "Circus Gebr. Lieberum" standen den Schülerinnen und Schüler stets anleitend, helfend und ermutigend zur Seite und täglich kamen tolle, neue Kunststücke hinzu. IMG 1124 Aus einzellnen Übungen entwickelte sich langsam ein richtiges Zirkusprogramm. Am Freitag Vormittag stieg das Lampenfieber erstmals und die Kinder stellen ihren Schulkameraden ihre Kunststücke in einer Generalprobe vor. Es wurde an letzten Stellen gefeilt und man bereitete sich auf die große Vorstellung vor. Jede Gruppe zeigte eine eigene Vorstellung, sodass das Zirkuszelt gleich dreimal fast ausverkauft war. 

IMG 1153    

IMG 1232

Die Kinder stellten ihre neuerworbenen Fähigkeiten sowie ihr neugewonnenes Selbstbewusstsein zur Schau und ernteten zu Recht immer wieder tosenden Applaus.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team des "Circus Gebr. Lieberum" für ihre unerschütterliche Ruhe und Geduld, mit der sie den Kindern die Welt des Zirkus nahe gebracht haben.

Wir bedanken uns beim Schulförderverein für die finanzielle Unterstützung des Projektes, ohne die solch ein Großereignisse nur schwerlich zu realisieren wären

und nicht zuletzt wollen wir uns bei der Elternschaft bedanken; für ihre Hilfe beim Schminken und Umziehen sowie der unglaublichen Spendenbereitschaft, mit der sie dem Schulförderverein und somit auch der Schule eine kräftige Finanzspritze hat zukommen lassen!!! (Genauere Informationen dazu folgen vom Förderverein.)

 

IMG 1156

Wir hoffen, es hat allen gefallen und wir können ein solches Projekt bald wieder an der Wiesenschule durchführen.

Ihr Team der Wiesenschule

Auch dieses Jahr hieß es wieder: „HALT! STOP! LASS MICH IN RUHE, ICH WILL DAS NICHT!“

Stefan Cavelmann, Kursleiter des STOP-Kindersicherheitstrainings stattete den Klassen 2a, 2b und 2c einen Besuch ab und führte mit ihnen das STOP-Sicherheitstrainings durch.

 

An jeweils zwei Tagen lernen die Schüler Befreiungsgriffe und –bewegungen, Schläge und Tritte. Wobei diese nur die letzte Möglichkeit sind, sollte ein Konflikt eskalieren oder nicht verbal zu lösen sein. Den praktischen Übungen in der Halle gehen im Klassenraum Gespräche voraus, in denen alltägliche Gefahren besprochen werden und gemeinschaftlich erarbeitet wird, wie man diese vermeiden kann. Was mache ich, wenn ich von einem Fremden angesprochen werde? Wer ist überhaupt alles ein Fremder für mich? Was darf ich am Telefon an Informationen preisgeben? Kann ich mich in einer Stresssituation an meine Adresse und an die Telefonnummer meiner Eltern erinnern?

Gefahren erkennen, Gefahren vermeiden, das Richtige tun.

Um die Kinder zu befähigen eben diese Anforderungen des Alltags meistern zu können, bietet Stefan Cavelmann seit Jahren erfolgreich das STOP-Sicherheitstraining in Kindergärten und Schulen an. Sein Ziel ist es die Kinder in punkto

S elbstbehauptung

T eamfähigkeit

O pferschutz

P ersönlichkeitsentwicklung

zu sensibilisieren und zu stärken.

Auf spielerische Art und Weise, jedoch mit realistischem Lebensweltbezug, zeigt er dabei Alltagsrisiken auf, ohne Ängste zu schüren. Im Gegenteil! Stefan Cavelmann zeigt den Schülerinnen in Theorie- und Praxisblöcken, wie sie gefährlichen Situationen aus dem Weg gehen, oder sich aus solchen befreien können, und stärkt somit das Selbstbewusstsein der Kinder.

Die Klassen 2a, 2b und 2c schauen auf zwei spaßige und unheimlich lehrreiche Tage zurück und bedanken sich an dieser Stelle, auch im Namen ihrer Klassenlehrerinnen Frau Siegert, Frau Fricke und Frau Conrad  recht herzlich bei Stefan!!

Vor den Osterferien nahm das Kollegium der Wiesenschule an einer Auffrischung zum Thema "1. Hilfe am Kind" teil. In der zweitägigen Schulung wurden explizit Szenarien herausgestellt, welche sich im Schulalltag und bei der Arbeit mit Kindern zutragen könnten: Unfälle auf dem Schulhof, im Hauswirtschafts-, Werk-, Sport oder Schwimmunterricht, sowie bei außerschulischen Unterrichtsgängen. 

Die sehr praxisnahen Inhalte und notwendige Handlungsabfolgen konnten in Rollenspielen immer wieder auch selber geprobt und angewendet werden. Dadurch wurde Gelerntes gefestigt und somit Sicherheit im Umgang mit solchen Notfallsituationen gefördert. 

IMG 7229 2IMG 7230 2

Wir danken der Sanitätsschule des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) für eine sehr lehrreiche und zudem kurzweilige Schulung!

 

Das Wiesenschul-Team

„Das ist Ricky. Ricky ist 7 und besucht seit einigen Monaten die Fliegenpilz-Grundschule. Zusammen mit seinem Pa, dem Kriminaloberkommissar Michalski, und dessen Kumpel Wutz (ein total geheimer Undercover-Agent!) lebt er in einer coolen Männer-WG.“

So begann am Montag, dem 12.10. die Autorenlesung für die 3. und 4. Klassen. Dabei stellte die Kinderbuchautorin Antje Szillat nicht nur ihr neuestes Kinderbuch „Ricky“ vor, sondern las auch aus ihren anderen Büchern vor. Mit ihrer Stimme und ihrer Gestik und Mimik nahm sie die Kinder so in den Bann, so dass diese ihren Vortrag mit Zwischenapplaus belohnten.

Wissbegierig durften die Kinder am Ende der Lesung alle Fragen loswerden und sie erfuhren, durch welchen Zufall Frau Szillat zum Kinderbuch schreiben gekommen ist, welches ihr erstes Buch war und wie viele Bücher sie jedes Jahr schreibt.….

Frau Szillat beantwortete jede Frage und alle Schüler erhielten ein persönliches Autogramm als Erinnerung.  DSCN0811

Ein großes DANKESCHÖN an die Stadtbücherei Salzgitter, die diese Lesung für unsere Schule möglich gemacht hat. 

DSCN0814

Mit Schwung ins neue Schuljahr!

 

Das Team der Wiesenschule wünscht den ABC-Schützen einen guten Start in ihre Schullaufbahn und allen anderen Schülerinnen und Schülern ein lehrreiches und mit schönen Erinnerungen verbundenes Schuljahr 2015/16!

Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auch auf eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Eltern!

Das Wiesenschulteam

DSCN0793

Unter der Leitung von Frau Becker, Frau Fricke und Frau Arndt (geb. Hensch) fand in diesem Jahr erneut die Streitschlichterausbildung statt, an der einige Schülerinnen und Schüler teilnahmen. Im Zuge dieser Ausbildung lernen die Kinder im Streitfall ihren Mitschülern als Mediatoren zur Seite zu stehen und bei der Findung von Konfliktlösungen zu helfen. Für Kinder ist die Schule ein wichtiger Lebensraum, an dem sie einen Großteil des Tages verbringen. Daher ist es wichtig, dass sie gerne und ohne Ängste zur Schule kommen können, um gemeinsam zu lernen und  miteinander zu leben. In der vergangenen Woche standen nun die Abschlussprüfungen an.

Das Wiesenschulkollegium gratuliert den Absolventen zum erfolgreichen Abschließen und bedankt sich bereits im Voraus für den Einsatz für die Schulgemeinschaft!

DSCN0770

An dieser Stelle wollen wir uns natürlich insbesondere bei Frau Becker bedanken, die uns zum Schuljahresende leider verlassen wird, um in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen. Über viele Jahre hinweg bildete sie die Streitschlichter aus und leistete mit großem Engagement und Enthusiasmus einen immens wertvollen Beitrag für ein friedliches und harmonisches Miteinander an unserer Schule. Wir wünschen ihr für ihre weiteren Pläne alles Gute!

 Über die Abschiedsgedanken tröstet uns ein wenig hinweg, dass Frau Fricke von nun an die Ausbildung der kommenden Generationen von Streitschlichtern übernehmen wird!